Bahnhof Beelitz-Stadt

Bahnhof Beelitz-Stadt 2013Bahnhof Beelitz-Stadt 2018

Verschieben Sie den Regler in der Mitte, um zu sehen, wie sich die Fassade vor der Sanierung dargeboten hat, und wie es jetzt aussieht.

Die Sanierung des Bahnhof Beelitz-Stadt 2013 bis 2018

Die Stadt Beelitz hat Ende 2012 ihr Bahnhofsgebäude – den Bahnhof Beelitz-Stadt – gekauft.

Da Gebäude war zu diesem Zeitpunkt eine vollgeschmierte Brandruine.

Das letzte Feuer hatte den mittleren Gebäudeteil einsturzgefährdet, das Löschwasser die Zwischengeschossdecke verrotten lassen.

Im Februar 2013 bewarb sich Familie Rehkopf um die Nutzung des Bahnhofes Beelitz-Stadt als Betreiber der Gaststätte im Erdgeschoß mit großem Interesse daran, darüber wohnen zu können. Da es bereits Pläne für die Nutzung der ehemaligen Gepäckaufbewahrungshalle gab, war somit das gesamte Gebäude „verplant“, noch bevor es nutzbar wurde.

Bahnhofsgebäude müssen von der Bahn entwidmet werden, damit die Planungshoheit an die Kommune übergeht. Das Entwidmungsverfahren für den Bahnhof Beelitz-Stadt hat rund 2 Jahre gedauert, und erst nachdem Bürgermeister Bernhard Knuth intervenierte, wurde die Entwidmung vollzogen.

Danach wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt – somit mussten alle Planungen und Änderungen nicht nur durch das Bauamt, sondern auch die Denkmalschutzbehörde genehmigt werden.

Nach über 3 Jahren Papierkrieg konnten im April 2016 die Bauarbeiten beginnen – zunächst wurde alles aus dem Gebäude entfernt, was ohnehin Schrott war, bis runter aufs Mauerwerk.

Der mittlere Gebäudeteil war nicht mehr zu retten, und wurde vollständig abgerissen.

Am 26. Mai 2016 wurde mit dem Neubau des mittleren Gebäudeteiles begonnen.

Dieser Mittlere Gebäudeteil ist nun der Gastraum des Restaurants im Bahnhof Beelitz-Stadt.

Im Obergeschoss sind 2 Wohnungen, die derzeit für die 6-Köpfige Familie Rehkopf zusammengelegt sind, unten sind das Restaurant und in der Halle die Büroräume des Tourismusverbandes Nuthe-Nieplitztal.

Die Wohnungen wurden im April 2017 bezogen, die Büroräume im Juni 2017, und die Bauarbeiten für die Gaststätte wurden im Mai 2018 abgeschlossen.

Der Ess-Bahnhof

so wird das historische Bahnhofsgebäude des Bahnhofs Beelitz-Stadt nun genannt.

Das Gebäude ist kein Bahnhof mehr, es ist das Haus am Bahnsteig.

Es befinden sich 2 Wohnungen und 2 Gewerbeeinheiten darin. Eine der Gewerbeeinheiten ist Rehkopfs Familienrestaurant, ein Speiselokal von Familie Rehkopf für Familien. Die andere Gewerbeeinheit sind Büroräume des Tourismusverbandes Nuthe-Nieplitztal. Der Verband hat keinen Publikumsverkehr in diesen Büroräumen, daher ist das Restaurant mit seiner Aussenbestuhlung, den bunten Werbeelementen und Tafeln die augenscheinliche Hauptattraktion des Bahnhof Beelitz-Stadt.

Ess-Bahnhof daher, weil man in dem Bahnhof essen kann. Es fährt keine S-Bahn am Bahnhof Beelitz-Stadt ab, sondern die Regionalbahn RB33, die derzeit von der ODEG betrieben wird. Die Strecke geht von Berlin Wannsee nach Jüterbog. Der Bahnhof Beelitz-Stadt liegt so ziemlich in der Mitte der Strecke. Es gibt einen gepflegten Aussenbereich des Restaurantes auf einem Teil des Bahnsteiges, bei dem man während des Speisens und Verweilens des Zugverkehres beobachten kann. Bei 2 Zugbewegungen je Stunde stört das den Restaurantbetrieb nicht, sondern bietet ungewöhnliche Abwechslung.

Unten: Biergarten am Bahnhsteig

Jetzt Essen bestellen direkt online

Speisen bestellen

Jetzt für das Restaurant reservieren direkt online

Reservierungen


Reservieren Sie sich bitte frühzeitig Rehkopfs Familienrestaurant für Ihre Familienfeiern – wir beraten Sie gern in Hinblick auf Speisen, Getränke Musik und weitere Highlights..

Impressum & Datenschutz
© Copyright 2018 – 2018  Rehkopfs Familienrestaurant
SITE by CRNET